• Zielgruppen
  • Suche
 

Philosophie der Physik in Deutschland - Bestandsaufnahme

Philosophie der Physik in Deutschland - Bestandsaufnahme, 11.06. - 12.06.2010

Hauptziel der Tagung ist es, die Vernetzung der aus Deutschland stammenden sowie der hier arbeitenden PhilosophInnen der Physik zu intensivieren. Während die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Positionen der Teilnehmer im Vordergrund steht, sollen auch institutionelle Aspekte diskutiert werden.

Vortragende und Moderatoren sind Claus Beisbart (Dortmund), Arianna Borrelli (Wuppertal), Matthias Egg (Lausanne), Michael Esfeld (Lausanne), Brigitte Falkenburg (Dortmund), Cord Friebe (Bonn), Mathias Frisch (University of Maryland), Ulrich Gähde (Hamburg), Reiner Hedrich (Dortmund), Carsten Held (Erfurt), Rafaela Hillerbrand (Aachen), Paul Hoyningen-Huene (Hannover), Andreas Hüttemann (Köln), Meinard Kuhlmann (Bremen, Hannover), Dennis Lehmkuhl (Wuppertal), Christoph Lehner (Berlin), Holger Lyre (Magdeburg), Paul Näger (Bremen), Thorben Petersen (Bremen), Wolfgang Pietsch (München), Helmut Pulte (Bochum), Wolfgang Rhode (Dortmund), Gregor Schiemann (Wuppertal), Francisco Soler-Gil (Dortmund), Manfred Stöckler (Bremen) und Michael Stöltzner (University of South Carolina, Wuppertal).

Die Veranstaltung wird finanziell unterstützt durch:
Zentrale Einrichtung für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsethik (ZEWW) in Hannover.
Gesellschaft für analytísche Philosophie (GAP).

Anmeldung:
PD Dr. Meinard Kuhlmann
mkuhlmannuni-bremen.de