• Zielgruppen
  • Suche
 

Dr. phil. Mark Feuerle

Zur Person

Mark Feuerle studierte Geschichte, Philosophie und Kulturwissenschaften an der Universität Bremen mit den Schwerpunkten der mittelalterlichen Technik- und Geistesgeschichte sowie der Poliorketik. Als Stipendiat der Neuhoff-Fricke-Stiftung promovierte er anschließend am Institut für Regional- und Landesgeschichte der Universität Vechta zu Fragen der langfristigen historischen Entwicklung Niedersächsischer Garnisonsstädte am Beispiel Nienburgs an der Weser, wofür er 2004 mit dem Universitäts-Preis für die beste wissenschaftliche Leistung ausgezeichnet wurde. 2004 wurde er in die Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (GSWG), sowie in den Vorstand der Melchior Goldast Gesellschaft (MGG) berufen. Seit Mai 2015 ist er Mitglied der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen.

Seit dem Jahr 2007 ist er an der Universität Hannover tätig, zunächst als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar (2007-2009), wo er von 2009-2010 auch den Lehrstuhl für die Geschichte des Mittelalters vertrat. Seit 2010 arbeitete er als Fachstudienkoordinator und wurde 2011 von der Leibniz Universität Hannover mit dem Preis für besondere Excellenz in der Lehre ausgezeichnet. 2014 folgte ein Aufenthalt als Gastdozent an der Izzet Baysal Universität (Türkei).  Seit April 2015 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie.

Forschungsschwerpunkte

  • Mittelalterliche Technikgeschichte
  • Mittelalterliche Historiographiegeschichte
  • Deutsch-Türkische Geschichte in der Frühen Neuzeit

Publikationen

Bücher (Monographien)

  • Zus. mit J. U. Büttner (Bremen): Von Wien nach Konstantinopel 1530 - Deutsch-türkische Diplomatie am Beginn des 16. Jahrhunderts. (=Schriftenreihe der Melchior Goldast Gesellschaft, Reihe II, Bd.1), Hannover 2009. [Hahnsche Buchhandlung, 302 Seiten]
  • Blide - Mange - Trebuchet: Technik, Entwicklung und Wirkung des Wurfgeschützes im Mittelalter - Eine Studie zur mittelalterlichen Innovationsgeschichte. (=Veröffentlichungen des Experimentellen Mittelalterzentrums Vechta) Hrsg. vom Garnisonsmuseum, 3. verbesserte Auflage, Berlin / Stuttgart 2012 (Erstauflage 2005). [Velag für Geschichte der Naturwissenschaften und der Technik, 204 Seiten].
  • Garnison und Gesellschaft - Nienburg und seine Soldaten, (Diss. Vechta 2003), Bremen 2004. [Edition Temmen, 404 Seiten].
  • "Der vornehmste Ort in der Grafschaft" – Eine Geschichte der Stadt Nienburg an der Weser, Bremen 2009. [Edition Temmen, 680 Seiten].

Bücher (Herausgeberschaft)

  • (Zus. mit Peter Nitschke): Imperium et comitatus - Das Reich und die Region, Frankfurt / M 2009. [VS-Verlag, 293 p.]
  • (Zus. mit Arne Borstelmann): Geldmenge, Warenmenge, Inflation - Divergenzen frühmittelalterlicher Wirtschaftstheoreme, Hannover 2010 [JMB-Verlag, 350 p.]
  • (Zus. mit Arne Borstelmann): The Laughing Ages - Spott, Humor und Lachkultur des Mittelalters. Hannover 2015 [JMB-Verlag, ca. 320 p.]

Artikel und Rezensionen (Auswahl)

  • Modern Öncesi Dönemde Türk-Alman Diplomasisi. In: Mehmed Akif, 100 Yil Sonra Berlinde, 19-21 Aralik 2014 Berlin. Berlin 2015, p. 203-217.
  • Die Quellen der Herkunft - Zu den Möglichkeiten der Überwindung einer "Heimatgeschichte aus mittelständischer Sicht". Schriftenreihe der Historischen Gesellschaft zu Nienburg, Bd. 1., Nienburg 2007.
  • Münzen und Macht - offene Fragen frühmittelalterlicher Wirtschaftspolitik; in: Geldmenge, Warenmenge, Inflation - Divergenzen frühmittelalterlicher Wirtschaftstheoreme, hrsg. v. Mark Feuerle u. Arne Borstelmann, Hannover 2010.
  • Geschichtsschreibung in Zeiten der Krise - Gerhard von Steterburg und seine Zeitgenossen. In: Salzgitter Jahrbuch 2013.
  • Europäischer Wissenstransfer im Zeichen kaiserlicher Machtpolitik; in: Kaiser Otto IV - Der Traum vom welfischen Kaisertum, Wissenschaftlicher Begleitband zur Landesausstellung des Museums Braunschweig, hg. v. B. U. Hucker u.a., Braunschweig 2009.
  • Das Hebelwurfgeschütz - Eine technische Innovation des Mittelalters (The Trebuchet - A Technical Invention of the Middle Ages); in: Technikgeschichte (TG), Bd. 69 (1/2002), p. 1-39.
  • Invention und Innovation - Die Problematik mittelalterlicher Quellen zur Technikgeschichte; in: Veröffentlichung der Beiträge zur 21. Arbeitstagung der GSWG in Regensburg, 2006.
  • Heinrich von Borg - Entscheidung am Tannensee 1311; in: Combat 2, 2006.
  • "Caelebrum eius capite aeruptum, amisit spiritum" - Gewaltdarstellungen als Unterhaltungselement frühmittelalterlicher Geschichtsschreibung; in: The Laughing Ages - Spott, Humor und Lachkultur des Mittelalters. Hannover 2015.
  • Schilderung des Balkan 1530/31. Edition einer bislang unbekannten Handschrift der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel; in: Wolfenbütteler Beiträge, Bd. 13, Wolfenbüttel 2005, p. 49-147.
  • Beiträge zu den Stichworten: Blide, Balliste, Onager; in: Die Kreuzzüge - Kein Krieg ist heilig, Katalog zur Ausstellung des Bischöflichen Dom- und Diözesanmuseums Mainz, hg. v. Hans-Jürgen Kotzur, Mainz 2004.
  • Beiträge zu diversen Objektbeschreibungen; in: Kaiser Otto IV - Der Traum vom welfischen Kaisertum, Wissenschaftlicher Begleitband zur Landesausstellung des Museums Braunschweig, hg. v. B. U. Hucker u.a., Braunschweig 2009.
  • Der Desum: Waagstätte, Blumenhügel oder Sumpfort? - Anmerkungen zur Namengeschichte einer Gerichtstätte; in: Jahrbuch für die Grafschaften Diepholz und Hoya, Bd. 1.
  • Terror in der Vormoderne - Versuch einer Annäherung; in: H. v. Laer (Hrsg.): Krieg, Terror und Gewalt - Gibt es demokratische Alternativen?, (=Vechtaer Universitätsschriften, Bd. 24), Vechta 2008.
  • Das Kleine im Großen - Das Große im Kleinen? Zur Bedeutung stadtgeschichtlicher Untersuchungen für die Geschichte; in: Imperium et comitatus - Das Reich und die Region, Frankfurt / M 2009, p. 11-29.
  • "Was die Hand kann machen, kann die Hand auch zerstören" - Die mittelalterliche Auseinandersetzung um befestigte Plätze; in: Die hochmittelalterliche Burg im Spannungsfeld von Herrschaft und Militär vor, während und nach der Regierungszeit von Kaiser Otto IV, Tagungsbeiträge des Lichtenberg-Kolloquiums im November 2004, Salzgitter 2005, p.77-96.
  • Die Logik des Terrors - Christliche und islamische Wurzeln im Mittelalter; in: Peter Nitschke (Hrsg.), Globaler Terrorismus und Europa (Veröffentlichung der Beiträge im Rahmen der 16. Arbeitstagung des Interdisziplinären Arbeitskreises Innere Sicherheit). Wiesbaden 2008, p. 35-60.
  • Das Jahr 1112 - oder: Die Überlegenheit der Defensive (?); in: Das Jahr 1112, Ida von Elsdorf und ihre Zeitgenossen, Rotenburger Schriften, Bd. 92 (2012), hrsg.v. Wolfgang Dörfler u.a., p. 265-288.
  • Mauern, Wälle, Tore - die Raumgrenzen der spätmittelalterlichen Stadt; in: Carl-Hans Hauptmeyer (Hrsg.), Neue Chancen für Kommune und Region (=Schriftenreihe "Stadt und Region als Handlungsfeld". Herausgegeben vom Kompetenzzentrum für Raumforschung und Regionalentwicklung in der Region Hannover, Bd. 11), Hannover 2012.
  • Rezension: Maren Lorenz: Das Rad der Gewalt - Militär und Zivilbevölkerung in Norddeutschland nach dem Dreißigjährigen Krieg (1650-1700), Köln/Weimar/Wien 2007. In: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, hrsg. v. der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, Bd. 80 (2008).
  • Rezension: Ulf Wendler: Nicht nur Pest und Pocken - Zur Bevölkerungsgeschichte der Lüneburger Heide, des Wendlandes und der Marschen des Fürstentums Lüneburg 1550-1850 (=Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens, Bd. 128), Hannover 2008. In: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, hrsg. v. der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, Bd. 81 (2009).
  • Rezension: Heike Bilgenroth-Barke: Kriminalität und Zahlungsmoral im 16. Jahrhundert - der Alltag in Duderstadt im Spiegel des Strafbuches (=Göttinger Beiträge zur Geschichte, Kunst und Kultur des Mittelalters, Bd. 8), Göttingen 2010. In: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, hrsg. v. der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, Bd. 83 (2011).
  • Rezension: Hans-Jürgen Vogtherr: Tile Hagemanns Uelzen - eine norddeutsche Kleinstadt am Ende des 16. Jahrhunderts, Hannover 2009. In: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, hrsg. v. der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, Bd. 83 (2011).
  • Rezension: Jutta Nowosadtko: Stehendes Heer im Ständestaat - das Zusammenleben von Militär- und Zivilbevölkerung im Fürstbistum Münster 1650-1803 (=LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Münster, Forschungen zur Regionalgeschichte, Bd. 59, hrsg. v. Bernd Walter), Paderborn / München / Wien / Zürich 2011. In: Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte, hrsg. v. der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, Bd. 86 (2014).

Vorträge (Auswahl)

2014

  • Modern Öncesi Dönemde Türk-Alman Diplomasisi: Vortrag im türkischen Haus Berlin auf Einladung des türkischen Schriftstellerverbandes zu Fragen der vormodernen Deutsch-Türkischen Beziehungen.
  • Two empires collide - the real reasons for the battle at Tours and Poiters 732 a.d.: Vortrag in der theologischen Fakultät der Izzet Bayzal Universität in Bolu (Türkei) zu Fragen des mittelalterlichen "Clash of Civilizations" anhand neuer Forschungen zur Schlacht von Tours und Poiters.

2013

  • Geschichtsschreibung in Zeiten der Krise - Gerhard von Steterburg und seine Zeitgenossen: Vortrag im Rahmen der Salzgitter-Tagung "Die Kaiser und ihre Klöster".

2011

  • Das Jahr 1112 - oder: die Überlegenheit der Defensive (?): Vortrag im Rahmen der Rotenburger Ida von Elsdorf-Tagung
  • Gute Lehre als ein Ergebnis guter Forschung? Anmerkungen zur Verzahnung wissenschaftlicher und didaktischer Tätigkeit im Rahmen der modernen Universität.: Vortrag auf Einladung des Präsidiums der Leibniz Universität Hannover.
  • Universitas magistrorum et scholarium - Das Ideal der Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden als veraltetes Modell im Zeitalter der Dienstleistungsuniversität ?: Vortrag auf Einladung der Vizepräsidentin für Lehre und Studium der Leibniz Universität Hannover.
  • Tagungsmoderation der Salzgittertagung auf Burg Lichtenberg zur Frage "unvollendeter und verschollener Städte.

2010 und früher

  • Tagungsmoderation der interdisziplinären Mauritius-Tagung im Stift Bassum.
  • Terror, Gewalt und Komik - Impressionen mittelalterlichen Aggressionsverhaltens: Vortrag im Rahmen eines öffentlichen Kolloquiums an der Universität Bremen.
  • Sklaven, Gold und Raubgut - Frühmittelalterlicher Handel an der barbarischen Peripherie des fränkischen Großreiches: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Historischen Seminars der Leibniz-Universität Hannover.
  • De nominibus utensilium - Anmerkungen zur Quellenproblematik technischer Beschreibungen des Mittelalters: Vortrag vor dem militärgeschichtlichen Kolloquim des Historischen Seminars der Leibniz-Universität Hannover.
  • "Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis du zum Boden zurückkehrest" - Arbeit, Technik und Rationalisierung im Mittelalter: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Historischen Seminars der Leibniz Universität Hannover.
  • Das Erbe des Mittelalters - Die Technik- und agrargeschichtlichen Grundbedingungen der Frühen Neuzeit: Vortrag im Rahmen der Überblicksvorlesung zur Frühen Neuzeit an der Leibniz Universität Hannover.
  • "Ein dunkles Zeitalter?" - Die beliebtesten Vorurteile über das Mittelalter: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Historischen Seminars der Leibniz-Universität Hannover.
  • Die Quellen der Herkunft - Zu den Möglichkeiten der Überwindung einer "Heimatgeschichte aus mittelständischer Sicht": Festvortrag anläßlich der Gründung der "Historischen Gesellschaft zu Nienburg an der Weser".
  • Zwischen Escapismus und Historiensimulation? - Das Phantastische Rollenspiel und die Geschichtswissenschaft: Vortrag auf Einladung des Instituts für Mittelalterliche und Frühneuzeitliche Geschichte der Universität Bremen.
  • Formen des Terrors und ihre Akzeptanz in der mittelalterlichen Gesellschaft: Vortrag auf Einladung des Institut für Geschichte der Universität Bremen.
  • Die Logik des Terrors - christliche und islamische Wurzeln im Mittelalter: Vortrag im Rahmen der 16. Arbeitstagung des "Interdisziplinären Arbeitskreises Innere Sicherheit" - Marburg (AKIS).
  • Vermittlungschancen der Geschichtswissenschaft im Umfeld vorgebildeter Laien: Vortrag auf Einladung des "Arbeitskreis für angewandte Geschichte" der Universität Vechta.
  • Invention und Innovation - Die Problematik mittelalterlicher Quellen zur Technikgeschichte: Vortrag im Rahmen der 21. Tagung der Gesellschaft für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (GSWG) in Regensburg.
  • "Was die Hand kann machen, kann die Hand auch zerstören" - Die mittelalterliche Auseinandersetzung um befestigte Plätze: Vortrag im Rahmen des Lichtenberg-Kolloquiums der Stadt Salzgitter.
  • Deutsch-Türkische Diplomatie am Beginn des 16. Jahrhunderts  - Eine Analyse des Forschungsstandes: Vortrag auf Einladung des Historischen Seminars der Universität Hannover.
  • Garnison und Gesellschaft - Bürgerliches Selbstverständnis im Spannungsfeld einer Garnisonsstadt: Festvortrag vor dem Offizierskorps der Clausewitz-Kaserne Nienburg.

Lehre (in Auswahl)

  • Vorlesung: Facetten des Mittelalters
  • Vorlesung: Das Beste aus tausend Jahren: Das Mittelalter in 28 Stunden.
  • Vorlesung: Meldungen aus der Vormoderne
  • Vorlesung: Ein dunkles Zeitalter? – Die beliebtesten Vorurteile über das Mittelalter
  • Vorlesung: Geschichte - Theorie und Methode einer Wissenschaft.
  • Vorlesung: Von Chlodio bis Columbus - Überblicksvorlesung zur Geschichte des Mittelalters.
  • Lauter Rätsel - ungelöste Forschungsfragen des Mittelalters.
  • Reden - die Kunst der Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse.
  • Schreiben - das Handwerk der Verschriftlichung wissenschaftlicher Arbeiten.
  • Lesen - die Technik der Rezeption und Auswertung historischer Quellen.
  • Mägde und Königinnen, Teilhabe und Unterdrückung - Weibliche Lebensverhältnisse im Frühmittelalter.
  • Jenseits von Kreuz und Krone?: Die Sachsen im Frühmittelalter.
  • Zwischen Verehrung und Vertreibung - Heiligenviten als Spiegel frühmittelalterlicher Politik- und Lebensverhältnisse.
  • An fremden Stränden - Mentalität und Ethnoscriptiver Blickwinkel in den Beobachtungen von Forschern und Entdeckern.
  • Von Westindien bis zum Bosporus - Herrschaft und Reich Karls V.
  • Diplomatie und Macht an der Wende vom Mittelalter zur Frühen Neuzeit am Beispiel deutsch-türkischer Verhandlungen des 15. und 16. Jahrhunderts.
  • Mittelalterliche Philosophie und Moderne: Zur Entwicklung der philosophischen Wurzeln in Europa und dem nahen Osten.
  • The clash of Civilizations - Deutsch-Türkische Diplomatie am Beginn des 16. Jahrhunderts.
  • Kloaken, Knochen, Irdenware - die Lebenswirklichkeit des späten Mittelalters in archäologischen Zeugnissen.
  • Mönche - Ritter - Burgfräulein: Das Mittelalter im Roman.
  • Handwerk, Gewerbe, Handel - Frühmittelalterliches Wirtschaftsleben anhand zeitgenössischer Quellen.
  • Die Söhne Merowechs - Aufstieg und Fall einer Herrscherfamilie als Spiegel frühmittelalterlicher Politik- und Gesellschaftsverhältnisse.
  • Aus der Dunkelheit ans Licht? - Technik und Wissenschaft als sozialgeschichtliche Aspekte der Frühen Neuzeit.
  • Zwischen Sachsenschlächter und Vater Europas - Karlsrezeption im Wandel der Zeiten
  • Geschichten der Geschichte? - Mittelalterliche Vorstellungen der Vergangenheit und ihrer Rekonstruktion.
  • "In der Besenkammer der Mikrohistorie" - Mensch und Herrschaft in der Frühen Neuzeit anhand von Beispielen der historischen Lebenswirklichkeit.
  • Zwischen Kreuz und Krone? - Die Lebenswirklichkeit des mittelalterlichen Menschen von der Zeit Karls des Großen bis zum Vorabend der Reformation.
  • Curriculum vitae - mittelalterliche Autobiographien und ihre spezifische Reflektion des Individuums.
  • Von der Taufe Chlodwigs bis zur Krönung Ottos: Die Transformation Europas in Früh- und Hochmittelalter - eine Einführung.
  • Zwischen Zweck und Leidenschaft ? - Liebe, Ehe und Sexualität im Mittelalter.
  • "Die Wahrheit kann der Wahrheit nicht widersprechen" - Christliche und islamische Denker des Hochmittelalters im Spannungsfeld von ratio und religio.
  • Land und Leute - Bäuerliches Leben im Mittelalter
  • Die Technikgeschichte des Früh- und Hochmittelalters.
  • Krieg und Frieden: deutsch - türkische Verhandlungen am Beginn des 16. Jahrhunderts.
  • "Wider allem Teufelswerk" - Kultureller Fortschritt, Aberglaube und Hexenverfolgung im Mittelalter und der Frühen Neuzeit.
  • Mentalitätsgeschichte des Mittelalters im Spannungsfeld von Wissenschaft und Aberglaube.
  • Bilder des Fortschritts - Die Technikgeschichte der Frühen Neuzeit.
  • Von der Völkerwanderung zur Entdeckung Amerikas - Facetten der mittelalterlichen Geschichte.
  • Frühneuzeitliche Reisehandschriften im Zeitalter der Türkenkriege.
  • Die geschichtslose Zeit? - Die Vergangenheit als Gegenstand der Reflexion von Geschichtsdenkern des 16. bis 18. Jahrhunderts.
  • "Sic et non"? - Lebensentwürfe mittelalterlicher Intellektueller zwischen Anpassung und Rebellion.
  • Zwischen Quelle und Mythos - Das Spannungsfeld der Geschichtsforschung zum Mittelalter im 19. Jahrhundert.
  • Die Logik des Terrors - mittelalterliche Gewaltvorstellungen und die Mechanismen ihrer Eingrenzung.
  • Bilder der Vergangenheit - Das Mittelalter und die Frühe Neuzeit im Film
  • Die gewebte Geschichte - Technik- und Ereignisgeschichtliche Aspekte des Teppichs von Bayeux.
  • "Lasst die Toten die Toten begraben" - Die große Pest in Europa und der mentale Wandel.

Projekte / Drittmittelbeteiligungen

  • "Geschichtsschreibung in Zeiten der Krise"
  • Gerhard von Steterburg und seine Zeitgenossen.
  • "Geldmenge - Warenmenge - Inflation" - Die Grundzüge einer Geldmengentheorie des Frühen Mittelalters.
  • Gefördert durch Studienbeiträge der Leibniz Universität Hannover.
  • "Die diplomatischen Beziehungen zwischen Zentraleuropa und der Hohen Pforte."
  • Internationales Forschungsprojekt mit den Universitäten Istanbul und Bolu.
  • Gefördert durch die türkische Partnerorganisation der DFG (Tübitak).
  • "Niedersächsische Stadtentwicklung seit dem 11. Jahrhundert."
  • Drittmittelfinanziert durch Neuhoff-Fricke-Stiftung
  • Wissenschaftliche Leitung:
  • Staat, Gesellschaft und Individuum - 500 Jahre soziale Entwicklung am Beispiel der Stadt Nienburg an der Weser.
  • Drittmittelfinanziert durch die Neuhoff-Fricke-Stiftung Nienburg.

Kontakt

Mark Feuerle

Institut für Philosophie
Leibniz Universität Hannover
Im Moore 21 (Hinterhaus)
30167 Hannover

Raum B 308

Telefon: +49 (0) 511 762 - 2434
E-Mail: mark.feuerlephilos.uni-hannover.de

Sprechstunde

Während der Vorlesungszeit: Montags und Mittwochs, 8:00-10:00 Uhr
In der vorlesungsfreien Zeit: Mittwochs 10:00-12:00 Uhr, plus nach Vereinbarung per E-mail