• Zielgruppen
  • Suche
 

Hoyningen-Huene, Paul; Fischer, M. (Hg.)
Paradigmen. Facetten einer Begriffskarriere. Salzburger Schriften zur Rechts- Staats- und Sozialphilosophie, Band 17.
Bern (Peter Lang) 1997.

ISBN: 978-3631326039

 

Seit Thomas S. Kuhns bahnbrechendem Buch Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen von 1962 hat sich die Bedeutung des Paradigmenbegriffs stark ausgeweitet. Orientierungen, Standpunkte, «Weltbilder» werden mit diesem Begriff erfaßt und deren Wandel als «Paradigmenwechsel» beschrieben. Wo immer in einem Gebiet von einer grundlegenden deskriptiven oder normativen Orientierung die Rede ist, sodaß Detailfragen relativ zu dieser Orientierung entschieden werden, wird heute etwa in der englischen oder deutschen Bildungssprache von einem Paradigma gesprochen. Die Beiträge analysieren Problemfelder in der Philosophie und ihrer Geschichte, in den Rechts-, Sozial- und Kulturwissenschaften.