• Zielgruppen
  • Suche
 

Apl. Prof. Dr. phil. Günther Mensching

Bild Günther Mensching
Prof. Dr. phil. Günther Mensching

ZUR PERSON

Geb. 1942; Studium in Bonn und Frankfurt a. M.; 1969 Promotion in Frankfurt a. M.; 1970-1977 Lehrbeauftragter an der Universität Frankfurt; 1972 Akad. Rat, 1994 Hochschuldozent an der Pädagogischen Hochschule Niedersachsen, Abt. Lüneburg, 1979 Habilitation in Hannover, 1985 Apl. Professor; seit 1997 Professor an der Universität Hannover. 1984/85 Gastprofessor an der Université Paris I (Panthéon-Sorbonne)

E-mail: menschingphilosem.uni-hannover.de

 

LEHRGEBIETE

Philosophie allgemein, Schwerpunkte: Geschichte der Philosophie, besonders des Mittelalters; Metaphysik, Sozialphilosophie

 

FORSCHUNGSCHWERPUNKTE

Philosophie des Mittelalters und der Aufklärung, Die Genese der Neuzeit, Geschichte des Materialismus

 

NEUERE VERÖFFENTLICHUNGEN (AUSWAHL)

Monographien

Totalität und Autonomie. Untersuchungen zur philosophischen Gesellschaftstheorie des französischen Materialismus, Frankfurt (Suhrkamp) 1971 

Das Allgemeine und das Besondere. Der Ursprung des modernen Denkens im Mittelalter, Stuttgart (Metzler) 1992 

Thomas von Aquin, Frankfurt (Campus) 1995

Rousseau zur Einführung, Hamburg (Junius) 2003, 2. Aufl.

 

ÜBERSETZUNGEN UND TEXTAUSGABEN

Helvétius, Vom Menschen, seinen geistigen Fähigkeiten und seiner Erziehung, Frankfurt (Suhrkamp) 1972

Das Testament des Abbé Meslier, Frankfurt (Suhrkamp) 1976

C.F. de Volney, Die Ruinen, oder Betrachtungen über die Revolutionen der Reiche, Frankfurt (Syndikat), 1977

Voltaire, Recht und Politik, Schriften I, Frankfurt (Syndikat), 1978, 2. Aufl. 1986

Voltaire, Republikanische Ideen, Schriften II, Frankfurt (Syndikat) 1979, 2. Aufl. 1986

Jean Le Rond d'Alembert, Einleitung zur 'Enzyklopädie', Frankfurt (Fischer) 1989, Neuausg. Hamburg (Meiner) 1997 (Phil.Bibl. Nr. 473)

 

Herausgeberschaften

Contradictio. Studien zur Philosophie und ihrer Geschichte, Würzburg 2003 ff.

Gewalt und ihre Legitimation im Mittelalter, Würzburg 2003 (Contradictio Bd. 1)

Selbstbewußtsein und Person im Mittelalter, Würzburg 2005 (Contradictio Bd. 6)

Gemeinsam mit G. Kapriev: Die Geschichtlichkeit des philosophischen Denkens, Sofia 2004
Gemeinsam mit G. Kapriev: Vernunft und Offenbarung. Die Wurzeln der europäischen Rationalität in der lateinischen und byzantinischen Tradition, Sofia 2006

Gemeinsam mit G. Kapriev: Was ist Idee?, Hannover 2007

In Vorbereitung: Radix totius libertatis. Zum Verhältnis von Willen und Vernunft in der mittelalterlichen Philosophie, Würzburg (Contradictio Bd. 11)

 

Beiträge in Sammelwerken und Zeitschriften

Thesen und Materialien zu Hegels Verständnis des Materialismus, in: O. Negt (Hrsg.), Aktualität und Folgen der Philosophie Hegels, Frankfurt 1971

Zeit und Fortschritt in den geschichtsphilosophischen Thesen Walter Benjamins, in: P. Bulthaup (Hrsg.), Materialien zu Benjamins Thesen 'Über den Begriff der Geschichte', Frankfurt 1975

Cartesianischer Materialismus und Revolution, in: Das Testament des Abbé Meslier, s. o.

Zur Dialektik des Kosmopolitismus in Volneys 'Ruinen', in C.F. de Volney, Die Ruinen, s.o.

Die Idee des bürgerlichen Rechsstaates im Denken Voltaires, in: Voltaire, Recht und Politik, s.o.

Zu den historischen Voraussetzungen der 'Dialektik der Aufklärung', in: M. Löbig u. a. (Hrsg.), Hamburger Adorno-Sym posion, Lüneburg 1984

Realistische und nominalistische Momente des Marxschen Arbeitsbegriffs, in: G. Schweppenhäuser u. a. (Hrsg.), Krise und Kritik, Lüneburg 1983

Von der Objektivität des Arguments. Aktuelle Anmerkungen zu Hegels Metaphysik des Grundes, in: Zeitschr. f. Didaktik der Philosophie, Jhg. 9 (1987)

Artikel "Johannes Duns Scotus" in: Metzler Philosophenlexikon, Stuttgart 1989 

Die Enzyklopädie und das Subjekt der Geschichte, in: J. Le Rond d'Alembert, Einleitung zur 'Enzyklopädie', s.o.

Die Genesis der Moralität im 12. Jahrhundert, in: Hegel-Jahrbuch 1988, Bochum 1989

Die Kölner Spätscholastik in der Satire der 'Epistolae obscurorum virorum', in: A. Zimmermann (Hrsg.), Die Kölner Universität im Mittelalter, (Miscellanea Mediaevalia Bd. 20), Berlin 1989

Hegels 'Teleologie' in der materialistischen Dialektik, in: Hegel-Jahrbuch 1990, Bochum 1990

Vernunft und Selbstbehauptung. Zum Begriff der Seele in der europäischen Aufklärung, in: G. Jüttemann u.a. (Hrsg.), Die Seele, Weinheim 1991

Metaphysik und Naturbeherrschung im Denken Roger Bacons, in: A. Zimmermann (Hrsg.), Mensch und Natur im Mittelalter, (Miscellanea Mediaevalia Bd. 21/1), Berlin 1991

Spinoza dans l'Ecole de Francfort, in: O. Bloch (Hrsg), Spinoza au XXe siècle, Paris 1992
 La nature et le premier principe de la métaphysique chez d'Holbach et Diderot, in: Dix-huitième siècle, Jhg. 24, Paris 1992

Kontemplation und Konstruktion. Zum Verhältnis von Metaphysik und Wissenschaft bei Hugo von Sankt Viktor, in: I. Craemer-Ruegenberg u. A. Speer (Hrsg.), Scientia und ars im Hoch- und Spätmittelalter (Miscellanea Mediaevalia, Bd. 22), Berlin 1994

Le nominalisme et la science réelle. Considérations sur la naissance de la modernité à propos de Nicolas d'Autrecourt, in: Bulletin de la Société Française de Philosophie, 87e Année, No. 4, Paris 1994.

Zur epochenprägenden Bedeutung des Nominalismus, in: A. Speer (Hrsg.), Die Bedeutung der Bibliotheca Amploniana im Spannungsfeld von Aristotelismus, Nominalismus und Humanismus, (Miscellanea Mediaevalia Bd. 23), Berlin 1995

Phänomen und Geschichte. Fragen zur Diskussion, in: M. Großheim (Hrsg.), Wege zu einer volleren Realität. Neue Phänomenologie in der Diskussion, Berlin 1995

L'université médiévale comme lieu de la philosophie européenne, in: Association des professeurs de Philosphie de l'Académie de Poitiers (Hrsg.), L'idée d'Europe et la philosophie, Poitiers 1995

Die Neuentdeckung des Individuationsprinzips im 13. Jahrhundert und seinen Antinomien bei Thomas von Aquin und Johannes Duns Scotus, in: J. Aertsen u. A. Speer (Hrsg.), Individuum und Individualität im Mittelalter (Miscellanea Mediaevalia Bd. 24) Berlin (de Gruyter) 1995

Faut-il sortir le cadavre du placard? In: Jean-Claude Bourdin (Hrsg.), Les Matérialismes philosophiques, Paris (Kimé) 1997

Thomas von Aquin. Zum aufklärerischen Gehalt seines Denkens, in: K. Flasch u. U.R. Jeck (Hrsg.), Das Licht der Vernunft. Die Anfänge der Aufklärung im Mittelalter, München (Beck) 1997

Der Primat des Willens über den Intellekt. Zur Genese des modernen Subjekts im Mittelalter, in: R. Hagenbüchle u. R.L. Fetz (Hrsg.), Geschichte und Vorgeschichte der modernen Subjektivität (European Cultures. Studies in Literature and the Arts) Berlin/New York (de Gruyter) 1998.

Zum Widerspruch von Vernunft und Herrschaft in der Idee des Absoluten, in: F.W. Korff (Hrsg.), Wider den Absoluten Anspruch. Festschrift zum 75. Geburtstag von Gerd-Günther Grau, Würzburg (Königshausen & Neumann) 1998.

Zur transzendentalphilosophischen Bedeutung der distinctio formalis bei Johannes Duns Scotus, in: J.A. Aertsen u. A. Speer (Hrsg.), Was ist Philosophie im Mittelalter? (Miscellanea Mediaevalia Bd, 26), Berlin (de Gruyter) 1998.

Matérialisme et pensée médiévale, in: J.d'Hondt u. G. Festa (Hrsg.), Présences du matérialisme, Paris/Montréal (l'Harmattan) 1999.

Absoluter Wille versus reflexive Vernunft. Zur theologischen Anthropologie der mittleren Franziskanerschule, in: J.A. Aertsen (Hrsg.), Geistesleben im 13. Jahrhundert (Miscellanea Mediaevalia Bd.27), Berlin (de Gruyter) 2000.

Le matérialisme: une tradition discontinue, in: A. McKenna u.a. (Hrsg.), Materia actuosa. Antiquité, âge classique, Lumières. Mélanges en l'honneur d'Olivier Bloch, Paris (Honoré Champion) 2000. 

Von der Tautologie zum realen Grund. Reflexionen zu Hegels Metaphysik der absoluten Produktivität, in: A. Knahl u.a. (Hrsg.), Mit und gegen Hegel. Von der Gegenstandslosigkeit der absoluten Reflexion zur Begriffslosigkeit der Gegenwart. Lüneburg (zu Klampen), 2000.

Bemerkungen zu den scotistischen Neologismen am Beispiel der formalitas, in: J. Hamesse u. C. Steel, L'élaboration du vocabulaire philosophique au moyen âge (S.I.E.P.M. Rencontres de philosophie médiévale 8), Turnhout (Brepols) 2000. 

Kommentar zu: Voltaire, Wie kann ich denken? In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Jg. 2001, Heft 2, 144-146.

Abaelards Lehre von Wort und Bedeutung, in: H. Lenk u. B. Thum (Hrsg.), Sprachen der Philosophie. Symposium für Friedrich Wilhelm Korff, München 2001, 52-61.

Der Mechanismus als Modell der Anthropologie, in: Iwan D'Aprile, Thomas Gil u. Hartmut Hecht, Französische Aufklärung, Berlin 2001 (Schriftenreihe für Philosophie und Kulturtheorie, Bd. 1) 25-38.

Das Ende und der Wille Gottes. Teleologie und Eschatologie bei Wilhelm von Ockham, in: J.A. Aertsen u. M. Pickavé (Hrsg.), Ende und Vollendung. Eschatologische Perspektiven im Mittelalter, Berlin 2002 (Miscellanea Mediaevalia Bd. 28), 465-477.

Die zeitgenössische Philosophie im Werk Gustav Menschings, in: W. Gantke, K. Hoheisel, W.-P. Schneemelcher (Hrsg.), Religionswissenschaft im Kontext. Beiträge zum 100. Geburtstag von Gustav Mensching, Marburg, 2003, 9-22.

Die Natur des Menschen und das Recht der Herrschaft bei Thomas von Aquin, in: G. Mensching (Hrsg.), Gewalt und ihre Legitimation im Mittelalter, Würzburg 2003, (Contradictio Bd. 1), 159-168.

„Urgeschichte des Subjekts“ – Variationen über ein Thema von Adorno, in: P. Geyer, M. Schmitz-Emans (Hrsg.), Proteus im Spiegel. Kritische Theorie des Subjekts im 20. Jahrhunderts, Würzburg 2003, 261-271.

Zur konstitutiven und regulativen Funktion der Ideen bei Thomas von Aquin, in: M. Pickavé (Hrsg.), Die Logik des Transzendentalen. Festschrift für Jan A. Aertsen zum 65. Geburtstag, Berlin 2003 (Miscellanea Mediaevalia Bd. 30), 198-211.

Seele und Geist bei La Mettrie, in: H. Hecht (Hrsg.), Julien Offray de La Mettrie. Ansichten und Einsichten, BWV Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin 2004, (Aufklärung und Europa - Schriftenreihe des Forschungszentrums Europäische Aufklärung e.V., Bd. 14) 167-178.

Historische Notiz zur Dialektik, in: H. Schmidt (Hrsg.), Figuren der Dialektik, BWV Berliner Wissenschafts-Verlag, Berlin 2004, (Schriftenreihe des Frankreich-Zentrums der Technischen Universität Berlin, Bd. 11) 27-39.

Geschichte der Philosophie als Philosophie der Geschichte, in: G. Kapriev u. G. Mensching (Hrsg.), Die Geschichtlichkeit des philosophischen Denkens, Sofia 2004, 9-24.

Thomas von Aquin über Freiheit und Abhängigkeit, in: FIPH Journal, Jahrg. 2004 Heft 4, Hannover 2004, S. 1-5.

Le Cercle de Vienne et le matérialisme, in : J. Dubessy, G. Lecointre, M. Silberstein (Hrsg.), Les matérialismes (et leurs détracteurs), Paris (Editions Syllepse) 2004, S. 95-111.

Hat Nicolaus von Autrecourt Aristoteles widerlegt ? In: A. Aertsen u. M. Pickavé (Hrsg.), „Herbst des Mittelalters“? Fragen zur Bewertung des 14. und 15. Jahrhunderts, Berlin 2004 (Miscellanea Mediaevalia, Bd. 31), S. 57-71.

Der Begriff des Menschen als Maschine von Descartes bis Kant, in: J. Raab (Hrsg.), Klassische Menschenbilder, Regensburg 2004 (Eichstätter Kolloquium, Bd. 11), 153-169.

 Zur realpolitischen Bedeutung spekulativer Theologie. Anselm von Canterbury und der Investiturstreit, in: R. Averkorn (Hrsg.), Europa und die Welt in der Geschichte. Festschrift zum 60. Geburtstag von Dieter Berg, Bochum 2004, 947-962.

Die Rechtfertigung von Unfreiheit im Denken des Hochmittelalters, in: E. Herrmann-Otto (Hrsg.), Unfreie Arbeits- und Lebensverhältnisse von der Antike bis in die Gegenwart, Hildesheim, Zürich, New York 2005, 117-129.

Als ob es Ihn gäbe. Zum metaphysischen Ort kritischen Bewusstseins, in: G. Kruip, M. Fischer (Hrsg.), Als gäbe es Ihn nicht – Vernunft und Gottesfrage heute, Münster 2006 (Philosophie aktuell. Veröffentlichungen aus der Arbeit des Forschungsinstitutes für Philosophie Hannover, Bd. 2) S. 33-42.

Die Einheit in der Vielheit. Von der metaphysischen Einheit im Kopf eines Universalgenies, in: Unimagazin Hannover, Heft 3-4, Hannover 2006, S. 32-34.

Principia per se nota und eingeborene Ideen. Zum Ursprungsmythos der Vernunft, in: G. Kapriev u. G. Mensching (Hrsg.), Vernunft und Offenbarung, Sofia 2006, S. 25-40.

Philosophie zwischen Wissenschaft und Weltanschauung. Der Materialismus im 19. Jahrhundert und seine Geschichte, in: K. Bayertz, M. Gerhard, W. Jaeschke (Hrsg.), Weltanschauung, Philosophie und Naturwissenschaft im 19. Jahrhundert, Bd. I: Der Materialismusstreit, Hamburg 2007, S. 24-49.

Unbeschränkter Fortschritt und die Grenze des Erkennens, in: K. Bayertz, M. Gerhard, W. Jaeschke (Hrsg.), Weltanschauung, Philosophie und Naturwissenschaft im 19. Jahrhundert, Bd. 3: Der Ignorabimus-Streit, Hamburg 2007, S. 17-35.

Arbeit zwischen Sklaverei und Autonomie bei Thomas von Aquin, in: M.E. Kabadayi u. T. Reichardt (Hrsg.), Unfreie Arbeit. Ökonomische und kulturgeschichtliche Perspektiven, Hildesheim, Zürich, New York 2007, S. 89-99.

Das Vorurteil und die Aufklärung, in: P.H. Breitenstein u.a. (Hrsg.), Geschichte – Kultur – Bildung. Philosophische Denkrichtungen. Johannes Rohbeck zum 60. Geburtstag, Hannover 2007, S. 118-133.

„Idee“ bei Thomas von Aquin, in: G. Kapriev u. G. Mensching (Hrsg.), Was ist Idee? Hannover 2007, S. 89-109.

Hat der Marquis de Sade die Vernunft entlarvt? Zu einem Kapitel der „Dialektik der Aufklärung“, in: I.-M. D’Aprile, J. Gessinger u. Th. Gil (Hrsg.), Transformationen der Vernunft. Aspekte der Wirkungsgeschichte der Aufklärung, Hannover 2008, S. 111-120.