• Zielgruppen
  • Suche
 

Hübner, Dietmar:
Zehn Gebote für das philosophische Schreiben.
Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht / UTB), 1. Aufl. 2012, 2. Aufl. 2013.

ISBN: 978-3-8252-4018-9

Das Buch erläutert die Grundlagen des wissenschaftlichen Schreibens philosophischer Arbeiten  von der ersten Haus- und Seminararbeit bis zu BA-Arbeit, Masterarbeit oder auch Dissertation.

In zehn Kapiteln und mit zahlreichen Beispielen positiver wie negativer Art werden die wichtigsten Regeln für das Verfassen philosophischer Texte kurz und prägnant vermittelt. Themenfindung und Strukturierung werden ebenso behandelt wie Gedankenführung und Stil, Quellennutzung und Zitierweise.

Link zu UTB

Textauszug: Kapitel 1 - Das Thema, Kapitel 3 - Die Gedankenführung

Inhalt

1. Das Thema, oder: Du sollst die Sache zu deiner eigenen machen
2. Die Struktur, oder: Du sollst dein Thema sich entfalten lassen
3. Die Gedankenführung, oder: Du sollst keine planlosen Sätze aneinanderreihen
4. Die Souveränität, oder: Du sollst nie nur fremde Gedanken wiederholen
5. Das Urteil, oder: Du sollst ein fairer Richter sein
6. Der Stil, oder: Du sollst deine Sprache verfeinern
7. Die Korrektheit, oder: Du sollst die Regeln beherrschen
8. Das Internet, oder: Du sollst dich nicht in Versuchung führen lassen
9. Die Quellen, oder: Du sollst die Diskussion aufgreifen
10. Die Formalia, oder: Du sollst es deinem Leser leicht machen